Follow:
Rezension

[Rezension] Mia Hansen: Die Dinge deiner Liste

Die Dinge deiner Liste
  • Mia Hansen: Die Dinge deiner Liste
  • Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 2,49 € (eBook)
  • VerlagMontlake Romance
  • Erscheinungstermin: 14. Juni 2016
Die Dinge deiner Liste ist ein Buch von Mia Hansen. Es ist am 14. Juni 2016 bei Monatlake Romance als Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 284 Seiten.

Inhalt

Vicky wohnt immer noch auf dem Land bei ihren Eltern und schlägt sich neben dem Studium mit Aushilfsjobs durch ihr eher locker-leichtes Leben. Ihren Jugendfreund Finn hat sie seit Kindheitstagen nicht mehr gesehen. Finn hat in der Finanzabteilung einer Frankfurter Versicherung Karriere gemacht, das Schicksal wendet sich jedoch gegen ihn.

Vicky will Finn wiedersehen und ihn im Kampf gegen seine Krankheit unterstützen. Sechzehn Wünsche einer Liste aus den Tagen ihrer Jugend sollen in einem Jahr in Erfüllung gehen. Eine aufregende Reise beginnt, auf der nicht alles klappt wie geplant …

(Klappentext)

Meinung

Das Cover ist auf den ersten Blick nicht besonders auffällig, aber auf den zweiten Blick sieht man sofort, dass es mit dem Titel und dem Thema verbunden ist. Denn Teile von Finns Liste sind dort leicht im Hintergrund verwoben, sodass man bereits gut in die Thematik einsteigen kann.

Der Einstieg gefiel mir sehr gut. Ich konnte direkt in die Geschichte eintauchen und hatte auch recht schnell einen Draht zur Protagonistin Vicky. Sie wirkte jedoch auch auf den ersten Seiten viel jünger und naiver, als sie wirklich war. Das hat mich so manches Mal etwas verwirrt, weil ich dadurch immer ein Mädchen vor Augen hatte, das gerade erst mit der Schule fertig ist. Aber das war Vicky nun mal nicht. Trotzdem konnte mich der Einstieg schon ziemlich gut überzeugen und hat mich sehr neugierig auf die weitere Geschichte gemacht, obwohl sie nichts komplett Neues versprach.

Wer eine komplett neue Romanidee erwartet, ist hier leider falsch.

Die Dinge deiner Liste ist natürlich kein reiner Abklatsch aller anderen Romane dieser Art, sondern hat definitiv seine eigene Note. Aber man darf hier definitiv nicht erwarten, dass das Buch anders alle anderen Vorgänger ist. Teilweise sind die Handlungsstränge ziemlich vorhersehbar und kündigen sich irgendwie selbst im Verlauf an. Trotzdem ist mir persönlich der Spaß am Lesen nicht vergangen. Ich fand sogar eher, dass die Geschichte insgesamt zu schnell abgegrast wurde. Es wirkte wie ein schnelles Abhaken aller Punkte der Liste, um zum großen, spannenden Finale überzugehen. Das war dann tatsächlich das, was mir das Lesen etwas vermiest hat, denn ich hätte mir gewünscht, dass die einzelnen Elemente der Liste noch mehr ausgebaut werden würden. Man hätte hier garantiert noch so viel mehr herausholen können.

Insgesamt ließ sich das Buch aber trotz der Kritikpunkte jederzeit gut und schnell lesen. Im Mittelteil geriet ich nur kurzzeitig etwas ins Stocken, weil das der Wendepunkt war, wo es zu vorhersehbar und konstruiert wurde. Aber ich habe dann einfach ein Auge zugedrückt, mich nicht weiter daran aufgehalten und dann floss es wieder beim Lesen. Wenn man dies jedoch nicht macht, könnte das der Moment sein, an dem man das Buch lieber zur Seite legt und sich auf eine neue Lektüre stürzt.

Selbstverständlich musste ich aber am Ende des Buches wieder einige Tränen verdrücken. Obwohl mir klar gewesen war, wie es enden würde, war es trotzdem sehr berührend geschrieben, sodass ich einfach nicht anders konnte. Das Ende hat somit noch einmal komplett alles herum gerissen und konnte mich doch etwas positiver stimmen.

Fazit

Ein Roman, der einige Klischees vereint. Aber wenn man sich damit anfreundet, hat man doch eine tolle Lektüre vor sich, die sich sehr gut lesen lässt. Trotz der Vorhersehbarkeit blieb die Handlung noch recht interessant und spannend. Sie konnte nur eben nicht mit viel Neuem aufwarten. Wer jedoch gerne Bücher in diesem Genre liest, der darf auch gerne zu Die Dinge deiner Liste greifen.

Weitere Meinungen zu: Die Dinge deiner Liste

Wenn auch du dieses Buch rezensiert hast, dann melde dich gerne bei mir

Related:

Previous Post Next Post

4 Tatzenabdrücke

  • Reply Lotta

    Hallo 😀
    Das Buch hat mich sofort angesprochen. Ich habe es gestern glaube ich bei dir bei Twitter gesehen, weil du die Rezension geteilt hast. Ich mag ja solche Bücher und ich denke, dass ich mich auch in diese Geschichte gut reinfallen lassen könnte. 😀 Bisher hatte ich das Buch noch nicht auf dem Schirm, daher: „Danke!“ 😀

    Liebst, Lotta

    4. Juli 2016 at 8:26
    • Reply buechertatzen

      Hallo Lotta,

      das freut mich sehr, dass du jetzt dank der Rezension auf das Buch aufmerksam geworden bist. Hoffentlich kann es dich dann auch überzeugen, wenn du es liest!

      Liebe Grüße

      19. Juli 2016 at 21:04
  • Reply Buechertatzen - [Neuzugänge] Neue Bücher im Juni 2016 - Buechertatzen

    […] Die Dinge deiner Liste (Rezension) […]

    20. Juli 2016 at 20:45
  • Reply Buechertatzen - [Lesemonat] Juli 2016 - Buechertatzen

    […] Mia Hansen: Die Dinge deiner Liste // 4 Tatzen […]

    7. August 2016 at 21:26
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up