Follow:
Rezension

[Rezension] Gabriella Engelmann: Wellenküsse und Sommerfunkeln

Rezension Wellenküsse und Sommerfunkeln

Gabriella Engelmann (Hrsg): Wellenküsse und Sommerfunkeln

Preis: 3,99 € (eBook)

Verlagfeelings (Droemer Knaur)

Erscheinungstermin: 01. April 2016

Wellenküsse und Sommerfunkeln ist ein eBook herausgegeben von Gabriella Engelmann. Es ist am 01. April 2016 bei feelings (Droemer Knaur) als eBook erschienen. Das Buch umfasst 314 Seiten.

Inhalt

Erzählungen, so einzigartig und besonders wie Perlen im Meer

Ein Sommer voller Abenteuer erwartet die Heldinnen dieser 22 erstmals veröffentlichten Geschichten, die an den malerischen Küsten Mallorcas, der Bretagne, auf Sylt oder Rügen und an vielen anderen Sehnsuchtsorten und beliebten Reisezielen spielen. Da ist zum Beispiel Melanie, die in der Toskana erkennt, dass Liebe manchmal einer zweiten Chance bedarf. Da ist die Geschichte von Luisa, die endlich ihren Vater kennenlernen möchte. Oder die der 69-jährigen Hilde, die sich überwinden muss, um ihrem verstorbenen Ehemann einen letzten Wunsch zu erfüllen. Bekannte deutsche Autorinnen und Autoren erzählen von Urlaub und Sommer, von Hoffnungen, Enttäuschungen und von der Liebe – mal gefühlvoll, mal ernst oder heiter, in lauten und leisen Tönen.

Auf den Sommer stimmen ein: Jean Bagnol, Sina Beerwald, Sofie Cramer, Gabriella Engelmann, Nina George, Andrea Hackenberg, Birgit Hasselbusch, Kerstin Hohlfeld, Judith Kern, Tania Krätschmar, Iny Lorentz, Marie Matisek, Anneke Mohn, Antonia Michaelis, Gisa Pauly, Adriana Popescu, Kirsten Rick, Britta Sabbag, Nancy Salchow, Silke Schütze, Ally Taylor und Jana Voosen.

(Droemer Knaur)

Meinung

Das Cover ist sommerlich und macht sofort Lust auf Urlaub und Meer. Gäbe es das Buch in einer Printversion, wären meine Augen auf jeden Fall darauf aufmerksam geworden, weil es so bunt und frisch wirkt. Wirklich sehr passend zu dieser Anthologie!

Das eBook ist kein Buch mit einer Handlung, sondern beinhaltet viele verschiedene kleine Kurzgeschichten. Man steigt daher bei 22 Geschichten immer wieder neu ein und erlebt eine andere Handlung mit anderen Charaktere, verschiedenen Orten und unterschiedlichsten Themen. Für mich war es daher kein Buch, das man wirklich hintereinander weg lesen kann, sondern man muss sich hier wirklich von Kurzgeschichte zu Kurzgeschichte hangeln, um die kleinen Perlen jeweils neu zu entdecken. Gerade für einen Urlaub aber garantiert fantastisch, um die Tage ab und zu mit einem Lese-Kurztrip ausklingen zu lassen.

Die Geschichten von Lieblingsautoren sind mir die liebsten!

Zum größten Teil haben mir alle Geschichten sehr gut gefallen. Es gab zwei, drei Handlungen, die mich nicht so sonderlich mitreißen und überzeugen konnte. Die mich eher etwas gelangweilt haben, weil ich keinen Zugang zu den Charakteren fand. Aber das waren wirklich Ausnahmen. Stattdessen habe ich aber die Erfahrung gemacht, dass mir die Kurzgeschichten von den Autorinnen, die ich sonst auch sehr gerne lese, am besten gefallen haben. Natürlich konnte ich durch die Anthologie aber auch neue Autoren für mich entdecken, weil mir der jeweilige Schreibstil ganz gut gefiel. Es war wie ein kurzes Hineinschnuppern in bekannte und neue Stile, bei dem man Lust auf neue Bücher bekommt. Bücher, die man sich sonst vielleicht nicht weiter angesehen hätte.

Die Geschichten sind zwar jeweils recht kurz, aber meist haben es die Autorinnen und Autoren doch geschafft, mich auf den wenigen Seiten komplett zu überzeugen und in die Handlung zu ziehen. Oft fand ich es schade, wenn ich dann schon wieder am Ende einer Geschichte angelangt war. Aber gerade deshalb waren sie auch so gut. Denn keine der Geschichten hätte länger sein sollen. Es war wie ein kurzer Ausflug in ein anderes Leben, um mal vom Alltag abzuschalten und sich in Träumen verlieren zu können. Aber es dauerte nicht zu lange und man konnte danach wieder in das eigentliche Leben eintauchen, ohne zu traurig zu sein oder den typischen Buchausweh-Schmerz zu haben. Das gefiel mir sehr gut und war eine tolle Abwechslung!

Fazit

Eine leichte und sommerliche Lektüre, perfekt für kurzweilige Lesestunden im Urlaub oder irgendwo anders im Sommer. Die verschiedenen Geschichten macht Lust auf die sonnige Jahreszeit und auf das Meer. Sie sprechen dabei unterschiedlichste Themen an und überzeugen trotz ihrer Kürze!

Weitere Meinungen zu: Wellenküsse und Sommerfunkeln

Wenn du dieses eBook rezensiert hast, dann melde dich gerne für eine Verlinkung!

Related:

Previous Post Next Post

Kein Tatzenabdruck

Kommentar verfassen

Scroll Up