Follow:
Rezension

[Rezension] Mara Andeck: Wolke 7 ist auch nur Nebel

One by Bastei Lübbe
  • Mara Andeck: Wolke 7 ist auch nur Nebel
  • Preis: 14,99 (Hardcover) / 11,99 € (eBook)
  • Verlag: One by Bastei Lübbe
  • Erscheinungstermin: 11. März 2016

 

Wolke 7 ist auch nur Nebel ist ein Buch von Mara Andeck. Es ist am 11. März 2016 bei One by Bastei Lübbe als Hardcover erschienen. Das Buch umfasst 352 Seiten.

Inhalt

Moya glaubt nicht an die große Liebe. Als ihre beste Freundin Lena sie für ein wissenschaftliches Liebesexperiment anmeldet, macht sie trotzdem mit. Als Versuchskaninchen kann ihr bei diesem Thema schließlich nichts passieren. Oder etwas doch?

(Klappentext)

Meinung

Das Cover mag ich ganz gerne. Es trifft genau den Inhalt des Buches und auch der Titel ist sehr treffend gewählt. Außerdem verbinde ich nach dem Lesen des Buches die Handlung direkt mit der Abbildung des Mädchens auf dem Cover.

Der Einstieg in die Geschichte ging – wie bei den anderen von mir gelesenen Andeck-Büchern auch – sehr flott und ich war sofort drin. Die Autorin schafft es einfach immer wieder, mich direkt mit der ersten Seite zu fesseln und neugierig zu machen. Der Schreibstil ist natürlich sehr jugendlich gehalten, denn genau dies ist auch die Zielgruppe des Buches. Aber auch als Erwachsener hat man direkt auf den ersten Seiten sein Vergnügen, denn man fühlt sich doch direkt in der Zeit zurückversetzt. Gerade das finde ich sehr gut, denn ich konnte mich jederzeit in die Situation der Protagonistin hineinversetzen und ihr nachempfinden.

Im weiteren Verlauf der Handlung hielt sich dieser Bann durchweg, sodass ich das Buch in einem Rutsch lesen und beenden musste. Die Kapitel waren dabei immer im Wechsel entweder aus den unterschiedlichen Sichten der Charaktere geschrieben oder beinhalteten Auszüge aus Dokumenten und Mitschnitte aus Telefongesprächen. Aufgrund dessen hatte man als Leser den kompletten Überblick und bekam alle nötigen Informationen sowie Hintergrundwissen. Gerade auch der Wechsel zwischen den Charakteren war sehr interessant, da dadurch die Handlungsstränge mal getrennt wurden und dann später wieder zusammenführten. Man konnte als Leser also jederzeit alles mitbekommen und hat zugleich die drei wichtigsten Personen perfekt kennengelernt bzw. konnte in die Gedanken- und Gefühlswelt dieser eintauchen.
Mara Andeck hat es mit „Wolke 7 ist auch nur Nebel“ geschafft, das Thema Liebe wissenschaftlich anzugehen, ohne dass man Vorkenntnisse haben muss. Sie fädelt die Wissenschaft perfekt in die gesamte Handlung ein und liefert ausreichend Erklärungen, sodass man als Leser noch einiges zum Thema dazulernen kann. Außerdem baut sie auch Elemente des Drehens von Fernsehsendungen ein, mit denen ich mich bisher nicht weiter befasst hatte, aber die mir doch einige interessante Informationen lieferten. Gerade der Einblick in die Konzepte, die in einigen Kapiteln vorgestellt werden, war sehr hilfreich, um die Intention des Produzenten zu verstehen. So konnte man besser nachvollziehen, warum die Protagonistin Moya manchmal untypisch handelte.

Moya selbst war mir von Anfang an sympathisch. Sie ist ziemlich selbstbewusst und scheint genau zu wissen, was sie möchte. Das macht sie zu einer spannenden Protagonistin. Aber auch ihre Freundin Lena ist ziemlich interessant, wenn auch etwas klischeehaft, aber trotzdem ziemlich realitätsgetreu. Als ich in ihrem Alter war, hatte ich sicher ähnliche Gedanken und Gefühle und konnte beiden gut nachempfinden, wie es ihnen geht. Bei beiden merkt man im Verlauf der Handlung, dass sie aus ihren Taten lernen und Schritt für Schritt reifer werden.

Fazit

Ein neues Buch aus der Feder von Mara Andeck, das mich mal wieder komplett begeistern konnte. Das Thema Liebe wurde perfekt in den Verlauf der Handlung eingebaut und dabei wissenschaftlich untermauert. Durch den eher jugendlich gehaltenen Schreibstil lässt sich das Buch schnell und leicht lesen. Ein perfektes Zusammenspiel zwischen spannender Handlung, starken Charakteren und interessanten Zusatzinformationen, das mich komplett an das Buch gefesselt hat, sodass ich es nicht mehr zur Seite legen konnte.

Weitere Meinungen zum Buch

Ninis Blog
Ihr habt auch eine Rezension geschrieben? Meldet euch gerne!

Related:

Previous Post Next Post

3 Tatzenabdrücke

  • Reply Svenja T.

    Tolle Rezension, macht richtig Lust aufs Buch. 🙂
    Ich hab das Buch übers Wochenende bekommen und bin schon ganz gespannt darauf, nun freue ich mich umso mehr. Ist einfach eine mega witzige aber auch interessante Idee und das scheint ja gut umgesetzt worden sein. 🙂

    Liebe Grüße
    Svenja

    18. April 2016 at 18:48
  • Reply Sonjas Bücherinfos

    Hi!
    Eine sehr gelungene Rezension. Ich liebäugel schon mit dem Buch und die Rezension überzeugt mich sehr.
    Lg sonja

    18. April 2016 at 19:20
  • Reply René u. Jessi Swiecik

    Hi 😀

    Das Buch subt hier bei mir auch noch. Jetzt nach deiner Rezi bin ich echt gespannt! 😀

    Liebe Grüße
    Jessi

    19. April 2016 at 9:05
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up