Follow:
Messebericht

[LBM] Messebericht #1 – Donnerstag

Hallo ihr Lieben,

die Zeit verfliegt im Nu und ich bin euch noch einen Messerückblick schuldig! Denn die Leipziger Buchmesse ist schon wieder einige Tage her. Ich habe mich übrigens dazu entschlossen, den Bericht zu teilen, weil es sonst einfach zu viele Fotos und zu viele Informationen wären. Also nicht wundern, warum ich heute nicht auf alle Tage eingehen werde.

Als kleine Information vorab: ich bin zusammen mit meinem Freund Felix zur Messe gefahren. Also wundert euch nicht, wenn ihr öfter mal über den Namen stolpert. Wir waren – bis auf den Sonntag – immer zusammen unterwegs. Die Fotos stammen entweder von ihm (FR) oder von mir (FK).

Donnerstag – Der erste Messetag

Der Donnerstag begann für mich wahnsinnig perfekt, denn ich hatte einfach mal komplett verschlafen. Aus welchen Gründen auch immer hatte mein Wecker nicht geklingelt und dank der Rolläden habe ich überhaupt nicht mitbekommen, dass es schon mitten am Tag war. Zum Glück hatte ich aber donnerstags keine Termin, sodass das kein Problem darstellte.
Dann ging es endlich Richtung Messe. Dank unserem tollen Navi sind wir erst einmal komplett um das Messegelände drum herum gefahren, bis wir auf dem Presseparkplatz angekommen waren. Aber was soll’s. Das Autor wurde geparkt, die Ausweise aktiviert und dann ging es auf in den ganz normalen Messealltag.

Einfach über die Messe schlendern?

Wie bereits erwähnt, hatte ich mir für den Donnerstag keine Termine rausgesucht und wollte einfach mal wie die „normalen“ Besucher über die Messe schlendern. Aber eins kann ich euch jetzt sagen: das war komplett ungewohnt und ich wusste nach einer Stunde nicht mehr, was ich noch machen soll. Ich konnte nicht in Ruhe durch die Hallen laufen und die Stände genießen. Das ging irgendwie nicht. Werde ich nächstes Jahr auch definitiv nicht wiederholen, sondern mir lieber Lesungen oder andere Termine raussuchen.
Aus diesem Grund sind wir dann auch Richtung Bloggerlounge und wollten uns dort einfach kurz hinsetzen. Zu meiner Freude traf ich dort aber sofort auf Karin, Diana, Daniel und Janine. Später kam auch Sonja noch mit dazu. Warum ich mich so darüber freute? Es hat sich so eingependelt, dass ich jedes Jahr auf genau diese Gruppe treffe und wir uns mehr oder weniger auf der Messe gegenseitig begleiten. Ich mag die Mädels alle sehr gerne und freue mich jedes Jahr auf’s Neue, alle wiederzusehen. Dieses Jahr war es natürlich für Felix auch von Vorteil, dass Diana ihren Mann Daniel dabei hatte. So konnten sich die beiden austauschen und „ihr Leid teilen“.

Gespanntes Warten auf die Fitzek-Box

Anstehen an der Fitzek-Box beim Stand von Droemer Knaur (Fotos: FK)
Zusammen mit Diana, Daniel und Sonja ging es dann Richtung Droemer Knaur, denn dort stand die Fitzek-Box, die ab 14 Uhr öffnete. Felix ist großer Fitzek-Fan, deswegen mussten wir einfach unbedingt dorthin und schauen, was es mit dieser Box auf sich hatte. Die Schlange war übrigens schon recht lang, als wir eintrafen. Aber wir haben trotzdem gewartet und die ganze Zeit gerätselt, was uns dort drin wohl erwarten würde. Gerade das Schild (siehe Foto) hat uns etwas „abgeschreckt“. Und ich als extremer Angsthase war kurz davor, nicht mit rein gehen zu wollen. Ich muss aber im Nachhinein sagen, dass wir mit mehr gerechnet hatten, als dann tatsächlich kam. Wir haben die ganze Zeit auf einen Schreckmoment gewartet, der dann nicht kam. Die Idee der Fitzek-Box war aber trotzdem ziemlich gut und mir hat es gefallen. Eine perfekte Werbung für das neue Buch, das dieses Jahr erscheinen wird.

Read & Meet mit Lovelybooks

Am Stand von Lovelybooks (Fotos: FK)
Später trafen wir uns dann mit Daniel und Diana beim Stand von Lovelybooks zum Read & Meet. Es wurden Fotos von uns gemacht mit unserem letzten Lese-Highlight. Außerdem haben wir Tina und Marina von LB kennengelernt. Beide übrigens sehr sympathisch! Auch Mona habe ich wieder getroffen und ihr gleich zum Geburtstag gratuliert.
Diana und ich haben dann noch ein bisschen mit Tina geplaudert. Es ging um das Bloggen, Lovelybooks und dann sind wir noch darauf gekommen, dass es am Sonntag die Blogger Session geben würde, an der Diana und ich beide teilnehmen wollten (mehr dazu dann im Messesonntags-Beitrag). Tina würde dort nämlich einen Workshop leiten.
Danach sind Felix und ich dann wieder Richtung Pension. Und da Nova Eventis auf dem direkten Weg lag, haben wir noch einen Abstecher dorthin gemacht. Ich habe bei Thalia gestöbert und mir tolle Mängelexemplare mitgenommen. Außerdem hat Felix einen Taschenladen gefunden, der Ausverkauf gemacht hat. So habe ich nämlich gleich einen neuen Koffer samt Handgepäcktasche und einen neuen Rucksack gefunden. Der Abstecher war also sehr erfolgreich für mich.
Das war auch schon der erste Messetag. Demnächst folgen noch die weiteren Tage. Also seid gespannt! Denn es wird eine wahre Bilderflut geben, die noch auf euch wartet.

Wart ihr auch auf der Messe? Und wenn ihr selbst nicht in der Fitzek-Box wart, was würdet ihr vermuten, ist dort drin passiert?

Related:

Previous Post Next Post

4 Tatzenabdrücke

  • Reply Tatze

    Hey Franziska 🙂

    ein toller Bericht! Ich bin schon gespannt auf die ganzen Bilder, die da noch kommen. Schade, dass wir uns nicht getroffen haben, aber vllt dann auf der nächsten Messe 🙂

    Liebe Grüße,
    Tati

    4. April 2016 at 21:51
  • Reply Kielfeder

    Liebe Franzi,

    ich war leider nicht in der Fitzek-Box drin.
    Ich hatte es mir eigentlich fest vorgenommen, aber dann fehlte doch die Zeit.
    Mit einem Schreckmoment hätte ich auch gerechnet, aber was war denn nun tatsächlich drin?

    Liebe Grüße,
    Ramona

    5. April 2016 at 10:38
  • Reply AefKaey von AefKaeys World of Books

    Hallo Ramona,

    die Auflösung kommt auch morgen noch im Messebeitrag, aber hier schon für dich:

    In der Box erwartete uns ein Mann im Arztkittel, der sich als Therapeut von Fitzek vorstellte. Er schilderte uns den Wahnsinn von ihm, zeigte unterschiedliche Bilder in unterschiedlichen "Wahnsinn-Stadien". Alles ziemlich toll gemacht. Dann öffnete er eine Tür und man konnte sich eine Nachbildung des Schreibtischs von Fitzek ansehen. Da hatten wir ja nochmal Angst, dass nicht jemand raushüpft und es hatte sich anfangs keiner reingetraut 😀 Anschließend gab es dann noch einen Buchtrailer zu seinem neuen Buch, das dieses Jahr erscheint.

    Liebe Grüße

    5. April 2016 at 18:30
  • Reply AefKaey von AefKaeys World of Books

    Hallo Tati,

    danke 🙂 Bei der nächsten Messe schaffen wir es garantiert!

    Liebe Grüße

    5. April 2016 at 18:31
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up