Follow:
Sonstiges

[Aktion] #wirbloggenbücher – Ein Community-Projekt

Hallo ihr Lieben,
viele von euch haben es sicher schon mitbekommen, da bereits seit zwei Tagen viele Beiträge zum Thema online gegangen sind. Es gab bereits auf YouTube eine Aktion namens #wirsindbooktube. Und genau diese Aktion wurde jetzt auf uns Buchblogger übertragen. Dieses Community-Projekt nennt sich #wirbloggenbücher, wie ihr sicher schon auf dem Banner oben gelesen habt. Eine Teilnehmerliste aller Blogs findet ihr bei Patrizia und Anika.

Was bedeutet für DICH „buchbloggen“? Warum machst DU das eigentlich?

Ich habe in meinem Bekanntenkreis niemanden, der genauso gerne und viel liest wie ich. Gerade deswegen macht mir das Bloggen und das Lesen von anderen Blogs so viel Spaß und bedeutet mir so viel. Ich bin nicht allein mit meiner Lesesucht und kann mich auf diese Art und Weise mit anderen austauschen. Ich kann meine Meinung zu Büchern teilen, kann meine neu gekauften Schätze jemanden zeigen, der sich vielleicht genauso darüber freut wie ich. Und selbst wenn es niemand lesen würde, was ich hier schreibe, so kann ich wenigstens trotzdem meine Worte in die Welt hinaus schreiben. 

Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß?

Bei mir war das tatsächlich mehr eine Spontanaktion. Am Tag vor meinem Geburtstag war mir abends langweilig und ich hatte schon einige Blogs durch Lovelybooks gesehen. Ich dachte mir damals: „Warum nicht selbst bloggen?“ und setzte sogleich den Gedanken in Taten um. Also entstand noch am gleichen Tag mein Blog. Mittlerweile sieht es hier natürlich anders aus als damals und auch meine Beitrage sind (hoffentlich) um einiges besser. 

Welche Berührungsängste hattest Du?

Am Anfang hatte ich ziemliche Probleme, ein Design zu finden, das mich selbst glücklich macht. Da ich aber im Studium dann HTML und CSS gelernt habe, konnte ich mich wesentlich besser zurechtfinden und habe jetzt seit einiger Zeit ein Aussehen gefunden, das mir eigentlich ziemlich gut gefällt.
Ich bin auch eine von denen, die eher schüchtern ist und Angst hat, Verlage oder Autoren anzuschreiben und sei es nur, um ihnen eine Frage zu stellen. Auf Messen laufe ich eher verwirrt durch die Gänge und traue mich nicht, andere Blogger anzusprechen, wenn ich sie schon erkenne.

Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal, deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen.

An dieser Stelle lasse ich einige Bilder sprechen. Das ist sicher immer besser als Worte, unter denen man sich ja dann doch nichts genaues vorstellen kann. Also viel Spaß!
Meine Regale mit gelesenen Büchern, die ich regelmäßig aussortiere, um Platz zu sparen
Die meisten Bücher gehören zum SuB, ganz oben tummeln sich aber auch bereits gelesene Bücher, die woanders keinen Platz fanden. Auch dieses Regal sortiere ich regelmäßig aus, auch wenn man es sicher nicht glauben kann
In den Regalen finden sich nicht nur Bücher, sondern auch Bilder, Kerzen, Pflanzen etc. Oben links sieht man sehr gut, wer zu meiner Lieblingsautorin gehört, oder?
Dies ist der Platz, wo ich die meiste Zeit verbringe, sei es zum Lesen, zum Bloggen oder einfach nur zum Rumliegen

Related:

Previous Post Next Post

12 Tatzenabdrücke

  • Reply ElkeK73

    Hallo Franziska, einen sehr schönen Beitrag hast Du geschrieben … und wunderschöne Bücherregale hast Du *schwärm* Ich wünsche Dir noch viel Spaß mit Deinen Blog. Viele liebe Grüße, Elke 🙂
    http://www.elkes-literaturwolke.de

    16. August 2015 at 15:36
  • Reply mara villosa

    Hallo liebe Franzi 🙂

    Toll, dass du Teil dieser Aktion bist und mitmachst 🙂
    Meine erste Buchmesse dieses Jahr war auch so ein stringenter Verwirrtheitsmodus 😀 Und als ich bekannte Blogger getroffen habe, war ich so im "Ahhhhhh…"-Fieber 😀

    Viele liebe Grüße an dich,
    Patrizia

    von
    http://maaraavillosa.blogspot.de

    16. August 2015 at 17:03
  • Reply Tanja

    Huhu!

    Ich behaupte ja auch von mir, offline eher introvertiert zu sein; bin dann in meinem Umfeld aber doch eine derjenigen, die am Schnellsten auf Unbekannte zugehen – weil ich mir irgendwann einfach "Was soll schon gross passieren?" denke, also, dass bestimmt keiner beispielsweise auf ein "Hi, ich bin Tanja." mit einem gezückten Messer und "Hi, ich bin dein Mörder." reagieren wird. 😉

    LG,
    Tanja

    17. August 2015 at 17:36
  • Reply Sarah Böcker

    Wow, da geht es uns, und ich denke auch anderen Bloggern, ähnlich, wieso wir bloggen.
    Mir gefällt übrigens dein Blog und das Design sehr gut 😉

    Ich wünsche dir noch ein erholsames Rest-Wochenende 🙂
    Liebe Grüße,
    Sarah

    23. August 2015 at 15:24
  • Reply Lesehimmel

    Hach, ich liebe volle Bücherregale 🙂 Dass Du anderen Bloggern gegenüber etwas scheu bist, kann ich gut verstehen: Ich hatte bereits 5 Jahre einen Blog (anderes Thema) und habe seit neuestem einen Bücherblog und kenne von Euch Leseratten überhaupt gar niemanden. Aber, da man sich ja irgendwie ins Gespräch bringen möchte und auch selbst gern Leser hätte, sonst ist ein Blog ja irgendwie witzlos, geht man halt auf andere zu. Obwohl ich deutlich älter bin als viele Buchblogger (hätte nicht gedacht, dass es SO viele SEHR junge Bloggerinnen im Bereich Bücher gibt oder auch auf Instagram ab 14+, so ungefähr) tu ich mich damit auch etwas schwer, aber das wird sicher noch alles 🙂 LG

    24. August 2015 at 8:19
  • Reply Faancy

    Hallo Franzi,
    "Und selbst wenn es niemand lesen würde, was ich hier schreibe, so kann ich wenigstens trotzdem meine Worte in die Welt hinaus schreiben. " – Da gebe ich dir vollkommen Recht. Es liest zwar immer jemand den Beitrag, aber selbst wenn es nicht so wäre, hat man es sich trotzdem von der Seele geredet!

    Da hattest du ja einen riesigen Vorteil damit, dass du HTML und CSS in der Uni hattest !! 🙂
    Liebe Grüße
    Lisa
    (Room-of-faancy.blogspot.de)

    24. August 2015 at 17:57
  • Reply AefKaey

    Hallo Elke,

    vielen lieben Dank 🙂

    25. August 2015 at 16:52
  • Reply AefKaey

    Hallo Patrizia,

    dann geht es ja zum Glück nicht nur mir so auf den Messen 😀

    25. August 2015 at 16:53
  • Reply AefKaey

    Hallo Tanja,

    das hoffe ich doch, dass niemand von uns sowas tun würde! Aber ich bin immer so eine, die Angst hat, dass man sie nicht kennt und dass man deswegen nicht mit mir reden will xD Keine Ahnung, warum.

    25. August 2015 at 16:54
  • Reply AefKaey

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für das Kompliment. Das freut mich sehr 🙂

    25. August 2015 at 16:54
  • Reply AefKaey

    Hallo Lesehimmel,

    ich selbst fühle mich schon zwischen vielen Bloggern teilweise alt, obwohl ich "erst" 24 bin 😀 Aber ich freue mich auch immer wieder, dass bereits jüngere ihre Liebe zum Bloggen und ihre Liebe zu Büchern entdecken.

    25. August 2015 at 16:56
  • Reply AefKaey

    Hallo Lisa,

    schön, dass du das ähnlich siehst 🙂 Genau deswegen ist es sicher auch unsere Leidenschaft.

    25. August 2015 at 16:57
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up