Follow:
Rezension

[Rezension] Gärtner, Regina: Liebe unter griechischem Himmel

Regina Gärtner: Liebe unter griechischem Himmel

Preis: 4,99 (eBook)

Verlag: edel eBooks

Erscheinungstermin: 21. Mai 2015

Liebe unter griechischem Himmel ist ein Buch von Regina Gärtner. Es ist am 21. Mai 2015 im edel eBooks Verlag als eBook erschienen. Das Buch umfasst 111 Seiten.

    Inhalt

    Eigentlich will Alison ihrer Freundin Olympia nur einen Gefallen tun. Sie soll ihr helfen, sich nach einem Streit wieder mit ihrem Bruder zu versöhnen. Doch womit Alison nicht gerechnet hat, ist, dass der Bruder, Alexandros, so überaus attraktiv und charmant ist. Als sie Alexandros nach einem gemeinsamen Segeltörn und einer wunderschönen Liebesnacht jedoch den eigentlichen Grund für ihr Kommen erklärt, reagiert er äußerst ablehnend. Sofort vermutet er ein Komplott seiner Eltern dahinter, die schon seine Schwester in eine Ehe getrieben haben, die Olympia eigentlich nicht wollte. In seinem Zorn verletzt er Alisons Gefühle zutiefst und weist sie ab. Erst durch ein Treffen mit seiner Schwester Olympia klärt sich für Alexandros das Missverständnis auf. Allerdings scheint es jetzt schon zu spät zu sein. Alison will nichts mehr von ihm wissen will. Beinahe hötte es Alexandros noch einmal geschafft, Alison von der Echtheit seiner Gefühle überzeugen, als plötzlich seine ehemalige Geliebte Despina auftaucht. Die setzt alles daran, die beiden auseinander zu bringen – erhofft sie sich doch aus einer Heirat mit Alexandros große wirtschaftliche Vorteile für ihre Familie …

    (Verlag)

    Meinung

    Kurze zusätzliche Anmerkung: Nachdem ich die Rezension gepostet hatte, bekam ich durch Zufall heute noch eine Mail vom Verlag, wo mir mitgeteilt wurde, dass es mittlerweile eine korrigierte Fassung mit einem etwas anderem Ende gibt. Die nachfolgende Meinung bezieht sich also auf die unkorrigierte Vorfassung, was ich beim Lesen noch nicht wusste. 
     
    Das Cover lässt leichtes Urlaubsfeeling aufkommen, was tatsächlich auch ein bisschen zum Inhalt des Buches passt. Nur der blaue Hintergrund erinnert mich eher an frühere Umkleidekabinen in alten Freibädern. Aber das ist trotzdem okay.

    Der Einstieg in die Geschichte fiel mir ziemlich leicht. Das ist bei der Kürze des eBooks auch wichtig, damit man beim Lesen auch in den vollen Lesegenuss kommen kann. Was diesen jedoch gestört hat, sind die doch noch recht vielen Fehler, die nicht korrigiert wurden. Ich weiß jedoch nicht, ob ich vielleicht eine nicht fertig korrigierte Fassung bekommen habe oder ob das auch in dem jetzt zu kaufenden eBook auch so ist. Wer dadurch stark gestört wird, sollte lieber auf eine neue Auflage hoffen. Das fand ich etwas schade.

    Nichtsdestotrotz hat mir die Geschichte trotzdem gefallen. Es war mehr eine seichte Lektüre für zwischendurch und man weiß als Leser schon ungefähr, in welche Richtung die Handlung gehen wird, da dies doch leicht vorhersehbar ist. Es sind auch einige klischeehafte Szenen eingebaut, die diese Vorhersehbarkeit unterstützen. Aber das ist bei den meisten Romanen dieser Art normal und deswegen nicht weiter negativ.

    Mir hat aber dieses gewisse Etwas gefehlt, um die Geschichte etwas besonderer zu machen. Auf 111 Seiten ist dies zwar eher schwer hinzubekommen, aber die Hoffnung blieb trotzdem. Gerade das Ende kam mir dann auch viel zu schnell und verworren herüber und wirkte auf mich nicht als schöner Abschluss, sondern etwas abgehackt.

    Fazit

    Insgesamt eine eher durchschnittliche Geschichte, die man leicht zwischendurch lesen kann und auch schnell beendet hat, da das eBook recht kurz ist. Wer auf der Suche nach einem typischen Roman für den kurzen Lesegenuss ist, sollte hier fündig werden.

    Danke an Blogg dein Buch und Edel eBooks für die Bereitstellung des Exemplares.

    Related:

    Previous Post Next Post

    Kein Tatzenabdruck

    Kommentar verfassen

    Scroll Up