Follow:
Rezension

[Rezension] Jacob, Mira: Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz

Mira Jacob: Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz

Preis: 19,99 (Gebunden) / 15,99 (eBook)

Verlag: Eichborn Verlag

Erscheinungstermin: 12. März 2015

Die Aufforderung des Schlafwandlers zum Tanz ist ein Buch von Mira Jacob. Es ist am 12. März 2015 im Eichborn Verlag als gebundene Ausgabe erschienen. Das Buch umfasst 576 Seiten. Das englischsprachige Original The Sleepwalker’s Guide to Dance erschien am 01. Juli 2014 bei Random House. Übersetzung von Edith Beleites.

Inhalt

Als Amina einen amerikanischen Ureinwohner fotografiert, genau in dem Moment, als er sich von einer Brücke stürzt, ist danach nichts mehr wie es war.

Nachdem ihre Mutter aus New Mexiko anruft und sie nach Hause bittet, verlässt Amina Seattle, um zurück zu ihren Eltern zu gehen. Dort, zwischen all ihren Verwandten, die ständig ans Essen, Tratschen und Verkuppeln denken, und einem Kindheitsfreund, für den ihre Gefühle nicht erloschen sind, muss sie sich ihren Erinnerungen und ihrer Vergangenheit stellen. Und sie begreift: Ein vermeintlicher Fluch kann die Chance sein, mit der sie nicht mehr gerechnet hatte.

(Klappentext)

Meinung

Das Cover ist ein Traum! Ich mag es so wahnsinnig gerne. Es ist so schlicht und fasziniert trotzdem. Gleichzeitig hat das Cover ein bisschen was mit dem Inhalt zu tun, und das gefällt mir ja immer unwahrscheinlich gut.

Ich habe einige Seiten gebraucht, um in das Buch eintauchen zu können. Die Namen der Charaktere sind größtenteils indisch und haben mir somit einige Schwierigkeiten gemacht, weil ich nie genau wusste, wer jetzt wer ist und wie die Personen zusammengehören. Nach den ersten Kapiteln wurde dies aber besser und ich hatte mich dann endlich daran gewöhnt. Die Geschichte selbst ist noch einmal in Teile gegliedert, die jeweils immer mit Kapitel eins neu beginnen. Dadurch springt der Leser immer zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart Hin und Her. Mir hat das ziemlich gut gefallen, da so erst nach und nach alle Informationen aufgedeckt wurden und sich eine gewisse Spannung aufgebaut hat, da hier Ereignisse vorkommen, deren Ursprung man erst im Verlauf der Geschichte erfährt.

Wenn ich es ehrlich zugebe, habe ich zu Beginn des Buches mit einer etwas anderen Geschichte gerechnet. Umso überraschter bin ich dann aber vom wirklichen Verlauf gewesen. Das Buch konnte mich bis zur letzten Seite von sich überzeugen, ließ sich aber aufgrund der Thematik nicht ganz so flott lesen wie andere Bücher. Es ist wie eine Familiengeschichte mit mehr Inhalt. Es zeigt, welche Auswirkungen bestimmte Dinge in der Vergangenheit auf das Zusammenleben haben können und dass diese auch noch viele Jahre danach eine große Rolle spielen, die man nie aus den Augen verliert, auch wenn man es sich noch so sehr wünscht.

Fazit

Eine Geschichte über eine Familie und Geschehnisse aus der Vergangenheit, die noch immer eine Auswirkung auf die Gegenwart haben, die mich fasziniert und berührt hat. Wer offen ist und in die Geschichte eintaucht, wird mit einem tollen Buch belohnt, das absolut anders verläuft, als man es sich zu Beginn vorgestellt hat.
Danke an Blogg dein Buch und Eichborn Verlag für die Bereitstellung des Exemplares.

Related:

Previous Post Next Post

1 Tatzenabdruck

  • Reply Martinas Welt

    Ich habe damals bei Blogg dein Buch überlegt, ob ich dieses Buch bloggen soll oder Ismaels Orangen und habe mich für Ismaels Orangen entschieden. Wenn ich jetzt so deine begeisterte Rezi (schon die Zweite, die ich lese) sehe, denke ich dass ich mich falsch entschieden habe…:( Auf jeden Fall wandert das Buch gleich mal auf meine Wunschliste!
    Liebe Grüße
    Martina

    18. Mai 2015 at 18:52
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up