Follow:
Sonstiges

[Vorstellung] Crowdfunding „Blut gegen Blut“ von Benjamin Spang

Hallo ihr Lieben,
passend zum heutigen Indiebookday möchte ich euch eine Crowdfunding-Aktion von einem Autor vorstellen, dem ich schon länger via Twitter und Co. folge. Ihr wisst noch gar nicht, wovon ich überhaupt rede? Ich erkläre es euch kurz.

Der Autor

Benjamin hat 2011 begonnen, Kurzgeschichten zu schreiben. Vielleicht kennt jemand seine „Kurzgeschichten aus Nuun“, die bereits veröffentlicht sind. Die ersten Nuun-Geschichten erschienen 2012. Ein Jahr später, 2013, erschienen weitere dieser Kurzgeschichten. Alle bisher veröffentlichten Bücher liste ich euch noch einmal auf. Weitere Informationen zu den Büchern und zu Benjamin bekommt ihr außerdem auf Doppelmond.

Die Aktion

Jetzt kennt ihr den Autor. Aber was ist das überhaupt für eine Aktion? Benjamin hat einen Roman namens „Blut gegen Blut“ geschrieben. Da er ein verlagsunabhängiger Autor ist, gibt es zum Beispiel kein Lektorat, das ihm automatisch zur Seite steht. Genau das möchte er jetzt aber mit der Crowdfunding-Aktion selbst ermöglichen. Wenn er sein Ziel erreicht, dann wird der größte Teil in ein Lektorat gesteckt, um sein Buch professionell lektorieren zu lassen. Der restliche Teil wird in das Cover gesteckt.

Beispiel-Dankeschön: Limited Edition

Ich persönlich finde die Aktion klasse und bin auch bereits Fan. Genau das könnt ihr auch werden. Außerdem kann man finanzielle Unterstützung anbieten. Benjamin hat eine Reihe von Dankeschöns erstellt, die man auswählen kann und deren Betrag in das Projekt geht. Außerdem kann man natürlich auch jederzeit einen freien Betrag beisteuern, wenn man dem Autor helfen möchte.

Alle Informationen zur Aktion gibt es auf blutgegenblut.de Benjamin würde sich sicher freuen, wenn ihr vorbeischaut!

Klappentext des Fantasyromans

Amalie, eine junge Frau, lebt mit ihren Eltern im Grenzgebiet. Nicht nur äußere Bedrohungen führen dazu, dass die Familie auseinander bricht. Auch Amalie selbst geht fast daran zugrunde. Der verzweifelte Versuch, ihre Mutter vor einem großen Fehler zu bewahren, zwingt sie zu einer abenteuerlichen Reise auf der sie feststellen muss, dass die dunklen Völker Jagd auf sie machen. Was wollen sie ausgerechnet von ihr? Und kann sie der fanatischen Doppelmond-Agentin, auf deren Zeppelin sie mitreisen darf, vertrauen oder benutzt sie Amalie für ihre eigenen Zwecke?

Vorläufiges Cover

Related:

Previous Post Next Post

Kein Tatzenabdruck

Kommentar verfassen

Scroll Up