Follow:
Rezension

[Rezension] O’Keefe, Molly: Geschickt eingefädelt (#1)

Molly O’Keefe: Geschickt eingefädelt

Preis: 8,99 (Taschenbuch)

Verlag: Mira Taschenbuch

Erscheinungstermin: 10. Juli 2014

Geschickt eingefädelt ist ein Buch von Molly O‘Keefe. Es ist am 10. Juli 2014 bei Mira Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 384 Seiten. Das englische Original Can’t buy me love erschien am 26. Juni 2012 bei Bantam.

Reihe

Crooked Creek Ranch

  1. Geschickt eingefädelt
  2. Liebe, Yoga und andere Katastrophen (November 2014)
  3. Crazy Thing Called Love (engl.)

Inhalt

Eishocky-Profi Luc Baker ist fuchsteufelswild: Sein sterbenskranker Vater, zu dem er jeglichen Kontakt abgebrochen hat, will ein blondes Flittchen heiraten! Wütend reist Luc nach Texas, um sich die vermeintliche Erbschleicherin Tara vorzuknöpfen – und erfährt, dass alles nur ein Plan war, um ihn nach Hause zu locken.
Modedesignerin Tara ist verzweifelt: Lyle Baker hat sie aus einer Notlage gerettet und ihr den Job als Geschäftsführerin des Familienbetriebs gegeben. Doch jetzt ist er tot – und sie muss sich mit seinem Sohn Luc herumschlagen, der sie am liebsten in die Wüste schicken würde. Und leider ist Luc nicht nur schrecklich dickköpfig, sondern auch schrecklich attraktiv …

(Klappentext)

Meinung

Das Cover des Buches hat mir auf den ersten Blick ganz gut gefallen gehabt. Jetzt im Nachhinein finde ich es schon fast etwas kitschig und nicht mehr ganz so passend. Der Titel hingegen ist ziemlich gut gewählt. Ich musste nach dem Beenden des Buches zwar mehrfach darüber nachdenken, aber mit der Erleuchtung fand ich ihn dann witzig und treffend.
Leider hat das aber nicht gereicht, um das Buch selbst aufzupeppen. Der Einstieg in die Handlung fiel mir extrem schwer und ich würde auch behaupten, dass ich niemals richtig eingetaucht war. Das ist mir bei einem Buch aber sehr wichtig. Zeitweise habe ich sogar überlegt, ob ich das Buch nicht lieber abbreche, weil sich das Lesen so gezogen hat.
Die Handlung an sich wäre sicher vom Prinzip her ganz nett gewesen, kam bei mir aber überhaupt nicht an. Es ging ständig um sexuelle Szenen, die ich meist überhaupt nicht nachvollziehen konnte. Dann kam ein Charakter hinzu, dessen Handlungsstrang sicher für mehr Spannung sorgen sollte. Das kam für mich aber alles viel zu verworren herüber und ich konnte nachher die beabsichtigten Zusammenhänge überhaupt nicht mehr verstehen. Insgesamt waren mir auch die Charaktere selbst zu unscheinbar und sie warne in meinen Augen nicht sonderlich realistisch. Dementsprechend waren auch viele Taten für mich unklar.
Jetzt im Nachhinein ist das Buch für mich leider nicht mehr als nur okay. Lesespaß kam so gut wie gar nicht auf und die beabsichtigte Spannung kam überhaupt nicht rüber. Der Schreibstil ist in meinen Augen leider auch nur okay und ich habe momentan nicht das Bedürfnis, die Reihe weiterzulesen.

Fazit

Ein Reihenauftakt, der mich eher enttäuscht hinterlässt und nicht viel Lust auf die weiteren Bände macht. Aus der Geschichte hätte man sicher mehr herausholen können, aber so hatte ich kaum Spaß am Lesen und fühlte mich teilweise sehr gelangweilt. Schade. Ich hatte hier definitiv mehr erwartet.

Danke an Blogg dein Buch und Mira Taschenbuch für die Bereitstellung des Exemplares.

Related:

Previous Post Next Post

Kein Tatzenabdruck

Kommentar verfassen

Scroll Up