Follow:
Sonstiges

[Aktion] 100 % Lesen! Lesewoche für Daheimgebliebene – Tag 3

Copyright: Skyline von Skyline of Books
Hallo ihr Lieben,
ich gehöre ja zu den Menschen, die nicht zur Frankfurter Buchmesse fahren können. Glücklicherweise haben Skyline und Traumlilie da eine Aktion gestartet, bei der ich natürlich gerne teilnehme. Sie nennt sich „100 % Lesen! Lesewoche für Daheimgebliebene“ und hat heute um 8 Uhr gestartet, läuft bis Sonntag 0 Uhr. Also genau die Zeit, wo andere auf der Messe zu finden sind.
Wenn ihr mehr erfahren wollt, schaut doch mal bei den Blogbeiträgen von Skyline und Traumlilie vorbei. Außerdem gibt es auch eine Facebook-Gruppe, wo wir uns austauschen. Jeden Tag um 10 Uhr gibt es eine neue Tagesaufgabe, die ich gerne soweit wie möglich immer hier auf dem Blog lösen möchte. Ihr könnt also immer live dabei sein!

Aufgabe 3

Auch heute gibt es wieder zwei Aufgaben zur Auswahl. Wobei Aufgabe zwei nur eine besondere Bonusaufgabe und freiwillig ist.

– Stellt Euch vor, Ihr dürft das Buch, welches Ihr gerade lest, verfilmen. Wo würde es spielen? Wie würdet Ihr die Rollen besetzen? Welche Hintergrundmusik würdet ihr wählen? Würdet ihr Szenen rauskürzen? Welche Atmosphäre sollte der Film bekommen?

Wow, schwere Frage. Ich mag mich ja ungern um so etwas kümmern 😀 Das überlasse ich lieber anderen und beschwere mich dann im Nachhinein, was anders sein soll, hihi. Aber ich würde mein Buch sicher in einer großen Stadt in Deutschland spielen lassen, z.B. Berlin. Den Kater würde ich ähnlich wie den Kater Salem von Sabrina voll verhext wählen, aber noch etwas stolzer.

Bonusaufgabe: Gestaltet uns ein kleines Filmplakat. Dabei dürft Ihr Eurer Kreativität freien Lauf lassen und zeichnen, gestalten was das Zeug hält. Natürlich auch darf auch mit Gimp oder anderen Fotoprogrammen gearbeitet werden.(Gerne dürft ihr euer geplantes Filmplakat auch nur beschreiben! Wie ist es aufgebaut? Wie sieht es aus? Welche Farben würdet ihr nutzen?)

Updates

„Winston – Ein Kater in geheimer Mission“ habe ich gestern noch bis Seite 53 gelesen und somit leider nur 53 Seiten geschafft. Man merkt eindeutig, an welchen Tagen mein Freund zu Hause ist 😛

Heute habe ich bei diesem Buch weitergelesen und bin jetzt auf Seite 114. Das macht 61 gelesene Seiten. Morgen werde ich auch eher wenig schaffen, da wir zu den Schwiegereltern fahren und Geburtstag feiern.

Zwischenfragen von heute

Was denkt ihr, ist jeder Buchblogger bzw. jeder Mensch, der viel und gerne liest, auf irgendeine Weise buchsüchtig? (Symptome für Buchsucht: übermäßiger Buchverzehr, viele ungelesene Bücher, ständig kommen neue hinzu, weil man einfach neue kaufen MUSS) Kann man das behandeln? Seid ihr auch „buchsüchtig“? Und wie steht euer Umfeld (Freunde, Familie) dazu?

Also diese vielen ungelesenen Bücher kenne ich tatsächlich eher von Bloggern. Vor meiner Bloggerzeit habe ich auch schon viel gelesen, hatte aber einen deutlich kleineren SuB, der sich eher im einstelligen Bereich gehalten hat. Mittlerweile bin ich also schon „buchsüchtig“, das kann man wohl so sagen.
Mein Umfeld? Also meine Eltern, meine Tante und meine Oma halten mich für bescheuert, weil ich so viele ungelesene Bücher besitze. Dass ich so viel lese, stört eigentlich niemanden. Mein Freund findet es auch übertrieben, dass ich einen großen SuB habe, nimmt es aber hin 😀
Es gibt ja nun schon einige Bücher, die verfilmt wurden. Welche Verfilmung hat Euch denn am besten gefallen und warum? Welche war Eurer Meinung nicht so gelungen und aus welchen Gründen? Was hättet Ihr besser gemacht?

Fangen wir mit dem Schlechten an. Wieso ist der fünfte Harry Potter Film der zweitkürzeste, obwohl das Buch das längste ist? Was sollte das? Dementsprechend war die Verfilmung auch echt mies!
Gut gefallen hat mir bisher „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ und „Der Vorleser“ sowie „Das Parfum“. Die fand ich ganz gut gelungen und konnte die Filme genießen, ohne mich ständig beschweren zu müssen, was fehlt und was falsch ist 😀

Related:

Previous Post Next Post

2 Tatzenabdrücke

  • Reply RoM

    Moin moin, AefKaey.
    Ich denke wie bei allem kommt es auf die Dosis an; viele ungelesene Bücher im Regal würde ich jetzt nicht als eindeutiges Indiz ansehen. Oder wirkt eine Weinkennerin seltsam, nur weil die einen Keller ungetrunkener Flaschen hat?!
    Für jedes Buch kommt eine Zeit – so besehen. 🙂

    Gut – bei mir verteilt sich jetzt Dein statistischer Neuzugang im Monat mehr auf ein Jahr… 😉

    Ich denke, Dein sympathischer Freund wäre bei einem SuS * beunruhigter.

    Deine Lilly hat übrigens eine gleichbunte Namensvetterin auf einem anderen Blog

    bonté

    * Schrank ungetragener Schuhe

    12. Oktober 2014 at 11:48
  • Reply AefKaey

    Hallöchen =)

    Er hat mit einem brummenden "Hmm" zugestimmt, dass ihm der SuB lieber ist als der SuS 😀 Wäre sicher auch wesentlich teuer und in meinen Augen sinnloser. Ich ziehe meist eh nur ein einziges Paar an *lach*

    LG

    12. Oktober 2014 at 14:27
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up