Follow:
Rezension

[Rezension] Wilson, Teri: Ausgerechnet Mr. Darcy

Teri Wilson: Ausgerechnet Mr. Darcy

Preis: 8,99 (Taschenbuch) / 8,99 (eBook)

Verlag: Mira Taschenbuch

Erscheinungstermin: 01. September 2014

Ausgerechnet Mr. Darcy ist ein Buch von Teri Wilson. Es ist am 01. September 2014 im Verlag Mira Taschenbuch als Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 352 Seiten. Das englische Original Unleashing Mr. Darcy erschien am 31. Dezember 2013 bei Harlequin Sales Corp.

Inhalt

Elizabeth Scott, 29 Jahre und 364 Tage alt, stellt da eine bemerkenswerte Ausnahme dar. Zum Leidwesen ihrer Mutter genießt sie ihr Singledasein. Selbst als ihr bei einer Hundeshow der begehrte Junggeselle Donovan Darcy begegnet, findet sie ihn einfach nur peinlich. Oder was soll sie von einem Mann halten, der erst mit ihr flirtet und ihre schönen Augen lobt – und dann behauptet, er hätte ihren Hund gemeint? Warum er ihr trotz allem nicht mehr aus dem Kopf geht, ist Elizabeth ein Rätsel. Es kann doch nicht sein, dass ausgerechnet dieser unmögliche Mr. Darcy eine nie gekannte Sehnsucht in ihr weckt …

(Klappentext)

Erster Satz

Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit, dass eine alleinstehende Frau kurz vor ihrem dreißigsten Geburtstag unbedingt nach einem Ehemann Ausschau halten muss.

Meinung

Ich bin ja ein Mensch, der Bücher oft nur wegen ihres Covers kauft und liest. Bei diesem Buch war es jedoch der Titel, der mich dazu getrieben hat, das Buch unbedingt lesen zu wollen. Tatsächlich bin ich jedoch nicht mit der Einstellung herangegangen, dass dieses Buch wie „Stolz und Vorurteil“ wird. Denn schon anhand des Klappentextes kann man sehen, dass es kaum Ähnlichkeiten gibt. Trotzdem gab es natürlich Parallelen, so zum Beispiel die Namen der Charaktere und einige wenige Charaktereigenarten. Das hat mich dann wiederum sehr gefreut. Man sollte hier aber wirklich nicht mit der falschen Einstellung an das Lesen herangehen, sonst wird man leicht enttäuscht.
Die Geschichte selbst fand ich sehr ansprechend und obwohl ich kein großer Hundefan bin, hat mir auch dieser Teil ziemlich gut gefallen. Die Hunde und die Hundeshows stehen im zentralen Mittelpunkt und waren für mich etwas Neues, das ich bisher aus meinen gelesenen Büchern nicht kannte. Wer jedoch damit nichts anfangen kann, sollte sich lieber ein anderes Buch aussuchen.
Der Schreibstil der Autorin hat mir gut gefallen und ich bin sehr schnell mit dem Lesen fertig gewesen. Außerdem wurde ich ziemlich gefesselt und habe nur einige wenige Pausen eingelegt, da ich immer wissen wollte, wie es weiter geht und was als nächstes wohl passieren könnte. In den Lesepausen selbst habe ich sogar auch noch an die Handlung gedacht. Ich habe mich daher in der Geschichte sehr gut aufgehoben gefühlt und sie wirkte teilweise für mich wie die Realität, was ich an Büchern sehr schätze.

Fazit

Insgesamt eine tolle Geschichte mit kleinen Ähnlichkeiten zu „Stolz und Vorurteil“. Wer hier jedoch ein ähnliches Werk wie das von Austen erwartet, ist an der falschen Stelle. Dieses Buch ist eher für diejenigen, die gerne Bücher über Hunde, Liebe und kuriose Verwicklungen lesen, geeignet. Eine tolle Geschichte, die fesselt und berührt.

Related:

Previous Post Next Post

3 Tatzenabdrücke

  • Reply Sunangel

    Das subt noch bei mir 🙂 Ich bin schon gespannt wie es mir gefällt 🙂
    Lg Sonja

    9. September 2014 at 14:34
  • Reply Mirjam Thiele- Weiser

    Deine Rezi ist echt schön! Ich werde es auf jeden Fall mit auf meinen SUB aufnehmen 🙂
    LG Mirjam

    14. September 2014 at 11:57
  • Reply Berühmte Liebespaare der Literatur im neuen Gewand : Elizabeth Bennet und Fitzwilliam Darcy – Letterheart

    […] REZENSIERT VON:   Bücherschatten   Büchertatzen   Buntes […]

    17. Februar 2017 at 9:57
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up