Follow:
Rezension

[Rezension] Miller, Dawn Rae: Eistochter (Empfindsamen #1)

Dawn Rae Miller: Eistochter

Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 8,99 (eBook)

Verlag: Blanvalet

Erscheinungstermin: 17. Februar 2014

Eistochter ist ein Buch von Dawn Rae Miller. Es ist am 17. Februar 2014 im Blanvalet Verlag als Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 416 Seiten. Das englische Original Larkstorm erschien am 06. Dezember 2011 bei Finnstar Publishing.

Reihe

The Sensitives / Die Empfindsamen

01. Eistochter
02. Nightingale
03. ???

Inhalt

ACHTUNG! Ich persönlich finde den Klappentext sehr detailliert und wer nicht gespoilert werden möchte, sollte diesen vielleicht lieber nicht lesen!

Er ist ihre große Liebe – und zugleich ihr größter Feind

Nach dem Langen Winter, dem ein Großteil der Weltbevölkerung zum Opfer fiel, liegt der Staat im Kampf gegen die „Empfindsamen“, Menschen mit besonderen Fähigkeiten. Die 17-jährige Lark weiß, was von ihr als Nachfahrin der großen Staatsgründer verlangt wird: eine gehorsame Bürgerin zu werden. Aber dann wird ihre große Liebe Beck beschuldigt, zu den Empfindsamen zu gehören, und verschwindet spurlos. Als sich Lark aufmacht, um seine Unschuld zu beweisen, wird alles, an das sie je glaubte, auf den Kopf gestellt: Denn auch sie selbst ist eine Empfindsame – und dazu bestimmt, Beck zu töten …

(Klappentext)

Erster Satz

„Komm schon, Beck.“

Meinung

Das Cover hat mich angesprochen und allein deshalb wollte ich es gerne lesen. Aber zeitgleich hat es mich auch ziemlich an ein anderes Buch bzw. eine andere Trilogie erinnert, was ich etwas komisch finde und ich bin gespannt, wie das Cover vom zweiten Teil gestaltet wird.
Der Schreibstil der Autorin war recht angenehm zu lesen. Leider sind mir auch nach dem Lesen noch so viele Fragen offen geblieben, wo ich gerne mehr Informationen bekommen hätte. Ich hoffe sehr, dass diese im zweiten Teil erklärt werden, denn es fiel mir dadurch schon recht schwer, die gesamte Geschichte nachvollziehen zu können. Teilweise konnte ich mir Szenen ziemlich gut vorstellen, dann gab es aber auch wieder welche, wo meiner Meinung nach zu viel auf einmal auf mich als Leser zugekommen ist und ich der Handlung einfach nicht mehr gut genug folgen konnte.
Insgesamt ist es aber ein ganz solider Auftakt für die Reihe, die zu Beginn besser war als am Ende des Buches. Denn hier ging es mir ähnlich wie eben schon beschrieben. Es kam zu viel auf einmal und ich wusste gar nicht mehr, was wie zusammengehören soll. Teilweise haben die Charaktere auch auf einmal komplett anders gehandelt als sie es vorher getan hätte und als ich es erwartet hätte. Was zwar für den Überraschungseffekt sorgt, aber zur Verständnis der Handlung nicht gut beigetragen hat. Zumindest bei mir. Durch den Titel wusste ich auch von Beginn der Geschichte ungefähr, was passieren könnte und das hat mir dann die Spannung genommen. Ich bin leider nicht wirklich gefesselt gewesen und kam auch nicht richtig in die Handlung rein. Die Charaktere haben es mir auch nicht viel leichter gemacht, denn sie haben nach meinem Empfinden ständig ihre Handlungs- und Denkweise gewechselt, sodass ich eher verwirrt wurde.
Ich habe mir etwas mehr von diesem Buch erhofft und wurde dadurch leider etwas enttäuscht. Auch habe ich sehr lange gebraucht, um mich auf eine Bewertung festlegen zu können. Aber leider ist auch nach einiger Zeit nach dem Beenden des Buches meine Meinung nicht positiver geworden. Ich hoffe dennoch, dass mich der zweite Teil mehr überzeugen kann und einiges wieder aufholt.

Fazit

An sich ein solider Auftakt zur Reihe, aber mir sind zu viele Fragen offen geblieben und ich wurde insgesamt beim Lesen zu sehr verwirrt. Leider nicht so gut wie erhofft.

Related:

Previous Post Next Post

2 Tatzenabdrücke

  • Reply RoM

    Moin moin, AefKaey.
    So verspoilert erscheint mir der Klappentext jetzt nicht zu sein – er bewegt sich entlang der üblichen Handlungselemente des Genres. 🙂
    Zugegeben, ich habe auch keinerlei Probleme mit Spoilern zu einer Geschichte. So ein Wissen entspannt mich eher. 🙂

    Unpräzise gezeichnete Figuren mit sprunghaft wechselnder Außenwirkung sind jetzt natürlich weit von jedem Eidotter entfernt.
    Ob hier Band 2 noch etwas zu reißen vermag?!

    bonté

    19. April 2014 at 0:05
  • Reply AefKaey

    Hallo RoM,

    wenn man das Buch nicht kennt, mag das sein. Aber wenn man es gelesen hat und dann weiß, dass nichts weiter passiert, als dort erwähnt, dann enttäuscht das doch ziemlich und ich empfinde es dann doch etwas zu sehr als Spoiler. Mal ganz abgesehen davon, dass ich ja eh der Typ Mensch bin, der sich die Klappentexte vorher nie durchliest, um sich alle Überraschungen für das Lesen aufzuheben.

    Ich hoffe doch sehr, dass Band 2 besser wird. Werde jedenfalls gespannt auf den Erscheinungstermin warten und dann mal schauen.

    Liebe Grüße

    23. April 2014 at 13:38
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up