Follow:
Rezension

[Rezension] McFarlane, Mhairi: Wir in drei Worten

Mhairi McFarlane: Wir in drei Worten (496 Seiten)

Preis: 9,99 € (Taschenbuch) / 9,99 (eBook)

Verlag: Droemer Knaur

Erscheinungstermin: 01. Oktober 2013

Wir in drei Worten ist ein Buch von Mhairi McFarlane. Es ist am 01. Oktober 2013 im Verlag Droemer Knaur als Taschenbuch erschienen. Das Buch umfasst 496 Seiten. Das englischsprachige Original You had me at hello erschien am 06. Dezember 2012 bei Avon Books.

Inhalt

Zu Unizeiten waren sie unzertrennlich. Beste Kumpels waren sie. Die Welt konnte ihnen nichts anhaben. Doch in der Nacht vor der Abschlussfeier ist etwas passiert. Seitdem haben sie sich nicht mehr gesehen. Zehn Jahre und 781 erfolglose Google-Suchen später stehen sie sich unerwartet gegenüber.

(Klappentext)

Erster Satz

„Verdammter Mist, so ein Pech …“

Meinung

Das Cover ist einfach nur schön und fällt meiner Meinung nach sehr gut auf. Allein die Farbgestaltung hat es mir schon angetan.

Der Schreibstil der Autorin Mhairi McFarlane ist einfach toll und gefällt mir sehr gut. Sie hat es geschafft, dass ich von Anfang an direkt in das Buch eingetaucht bin. Ich war teilweise sogar davon überzeugt, dass alles real wäre und habe komplett mit den Charakteren mitgefühlt und mitgehibbelt.

Das Buch besteht aus einem Prolog und 69 Kapiteln. In der Ich-Form berichtet die Protagonistin Rachel ihre Erlebnisse. Das Geschehen in der Gegenwart wird auch im Präsens erzählt, während es auch immer wieder Einblicke in die Vergangenheit von Rachel und Ben in ihrer Studienzeit gibt, die in der Vergangenheit geschrieben sind. Außerdem befindet sich das Bild vom Cover mit dem Paar in Schwarz/Weiß auch an jedem neuen Kapitelanfang wieder, was mir sehr gut gefällt.

Die Handlung hat mich regelrecht in den Bann gezogen. Gerade der Wechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart ist sehr interessant und spannend gestaltet. Als Leser bekommt man immer wieder Informationen in kleinen Stückchen mitgeteilt und fiebert auf die Auflösung hin. Dadurch wurde ich gefesselt, aber auch durch die vielen Wendungen, die es im Buch immer wieder gibt. Bei einigen wenigen Szenen hatte ich sogar Tränen in den Augen, weil sie mich so sehr berührt haben. Einfach nur wunderschön.

Fazit

Ein sehr gelungener Roman, der den Leser in den Bann zieht und wahnsinnig gefühlvoll. Ein Muss für alle, die gerne dramatische Liebesgeschichten lesen.

Related:

Previous Post Next Post

2 Tatzenabdrücke

  • Reply RoM

    Hallo AefKaey.
    In Dezens hat mich die Buchmesse ein klein wenig aus meinem regelmäßigen Gang durch die Blogs gebracht. Höchste Zeit also den guten Angewohnheiten wieder zu fröhnen.

    Spontan erinnert mich das Cover an die Optik der Siebziger. So in der Erinnerung könnte es Vorgestern erst gewesen sein. Punk. STAR WARS. Schlaghosen.
    Ein lesenswert gutes Buch hinter einem vorzeigbaren Cover ist natürlich ein Volltreffer.

    Kleiner chapeau für Deine eingelöste reading challenge! Mehr als 75 Bücher! Und das Järchen hat noch ein paar Tage, um ins Land zu ziehen. Du wirst da wohl die 100 noch erreichen, denke ich. 🙂

    bonté

    17. Oktober 2013 at 21:09
  • Reply AefKaey

    Hallöchen =)

    Habe mich schon gewundert, warum es so still um dich war. Dachte mir aber fast, dass die Buchmesse da nicht ganz unschuldig gewesen ist. Zur Leipziger bin ich dann auch endlich vor Ort.

    Danke, ja die 75 sind geschafft. Aber da waren durchaus auch kürzere eBooks dabei, das muss ich schon sagen. Mal schauen, wie viel ich am 31.12. dort stehen habe. Einige wollte ich noch schaffen 😀

    Das Cover ist echt so schön, jup. Wenn du das so sagst, könnte man glatt wieder interpretieren. Dass es ja um die Aufarbeitung der Vergangenheit der beiden geht … und das Cover ja "älter" wirkt als die heutige Zeit …

    17. Oktober 2013 at 21:12
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up