Follow:
Rezension

[Rezension] Andeck, Mara: Wer liebt mich und wenn nicht, warum?

Mara Andeck: Wer liebt mich und wenn nicht, warum? (256 Seiten)

Preis: 12,99 € (Gebunden) / 9,99 (eBook)

Verlag: Boje (Bastei Lübbe)

Erscheinungstermin: 16. August 2013

Wer liebt mich und wenn nicht, warum? ist ein Buch von Mara Andeck. Es erschien am 16. August 2013 im Verlag Boje (Bastei Lübbe) als gebundene Ausgabe. Das Buch umfasst 256 Seiten. Wer liebt mich und wenn nicht, warum? ist der zweite Teil einer Trilogie mit dem Namen „Lilias Tagebuch“. Teil eins Wen küss und wenn ja, wie viele? erschien am 11. Januar 2013.

Inhalt

Eines weiß Lilia inzwischen ganz sicher: Sandkastenfreund Tom ist der Richtige! Doch mit ihrer Unentschlossenheit hat sie ihn fürs Erste vergrault. Aber so schnell gibt Lilia nicht auf: Es wäre doch gelacht, wenn sie es nicht schaffen würde, Tom zurückzugewinnen. Als der sich für ein Schulpraktikum auf einer einsamen Insel bewirbt, schließt Lilia sich kurzerhand an. Doch schnell muss sie feststellen, dass es in der Einöde mehr Natur gibt, als ihr lieb ist. Auch das mit der Romantik will erst nicht klappen. Und dann ist da noch Lilias alte Rivalin Vicky, die in freier Wildbahn wahre Raubtierqualitäten entwickelt. Ob zwei Wochen ohne fließend Wasser und zwischen allerhand Getier reichen, um Lilias Liebeschaos endlich aufzulösen?

(Klappentext)

Erster Satz

„Hinfallen. Aufstehen. Krönchen richten. Weitergehen.“

Meinung

Das Cover begeistert mich genauso sehr wie das des ersten Teils auch. Außerdem gefällt es mir sehr gut, dass man definitiv erkennen kann, dass die Bücher zusammengehören.

Der Schreibstil von Mara Andeck gefällt mir sehr gut. Sie schafft es, die jugendliche Sprache sehr gut zu nutzen und gibt die Gedanken und Gefühle von Lilia perfekt wider. Außerdem lässt sich alles locker und leicht lesen, sodass man als Leser nur so durch die Seiten fliegt. Schade eigentlich, dass das Lesevergnügen dadurch so schnell vorbei ist.

Das Buch ist wie ein echtes Tagebuch aufgebaut und wird meist nach jedem Tag von einer E-Mail unterbrochen. Später auch durch mitgeschickte Videos. Lilia beschreibt in ihrem Tagebuch ihren Tagesablauf, spricht über Gedanken, Gefühle und Pläne. Während Tom in seinen Mails und Videos über seine Tage und seine Gefühle und Gedanken spricht. Beides ist sehr gut, um sowohl Lilia als auch Tom zu verstehen und das Zusammenspiel weitet die Handlung aus, sodass unterschiedliche Sichtweisen deutlich werden können.

Die Handlung ist recht spannend gehalten und auch die vielen Nebeninformationen finde ich ziemlich interessant. Insgesamt denke ich, dass dieses Buch sehr gut auf die Zielgruppe zugeschnitten ist, aber auch andere es unterhaltsam finden. Man fühlt sich als Erwachsener sofort in die eigene Jugend zurückversetzt und fiebert mit Lilia mit. Die Spannung hält sich bis zum Ende und durch kurze Anmerkungen von Lilia in ihrem Tagebuch wird man regelrecht angeheizt. Ich selbst wollte das Lesen nur sehr ungern unterbrechen und hätte es am liebsten in einem Rutsch gelesen.

Fazit

Unterhaltung für Jung und Alt mit Witz und Charme. Trotzdem kommt auch eine gewisse Spannung nicht zu kurz.

Related:

Previous Post Next Post

Kein Tatzenabdruck

Kommentar verfassen

Scroll Up