Follow:
Sonstiges

[Aktion] Welttag des Buches – Schnitzeljagd – Tag 6

Ich hatte vor einiger Zeit bereits HIER angekündigt, dass ich mit meinem Blog an einer Schnitzeljagd teilnehmen werde. Heute ist also der Tag gekommen, wo mein Blog tatsächlich an der Reihe ist. Gestern war die Schnitzeljagd bei Mel von Bookrecession.

Alle wichtigen Informationen zur Schnitzeljagd findet ihr am Ende des Beitrags. Ich drücke euch die Daumen!

Mein Erwachsenwerden mit Harry Potter

Als kleines Mädchen habe ich zu meinem Geburtstag ein Buch geschenkt bekommen. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt eigentlich noch nie etwas davon gehört gehabt. Obwohl es damals schon sehr bekannt gewesen ist. Der Name des Buchgeschenkes war „Harry Potter und der Stein der Weisen“. Ich wusste nicht, worum es ging und begann, es zu lesen. Leider kam ich gar nicht in die Geschichte rein, verstand das erste Kapitel überhaupt nicht und legte es zur Seite. Dort lag es eine Weile. Aber ein bis zwei Monate später siegte meine Neugier und ich probierte es erneut. Endlich verstand ich den Inhalt und kam tatsächlich über das erste Kapitel hinaus. Da war es dann auch um mich geschehen.


Ich las das Buch recht zügig zu Ende und war von der Welt des kleinen Jungen namens Harry Potter total begeistert und wünschte mir, dass auch ich nach Hogwarts kommen würde. Wie man sieht, ist aus dem Wunsch dann wohl doch nichts geworden. Scheinbar fand mich die Eule nicht …

Teil 2 und Teil 3 waren damals schon erschienen und ich las „Die Kammer des Schreckens“ genauso gerne wie schon das erste Buch. Und weil ich noch immer fasziniert war, kaufte ich mir von meinem Taschengeld zum Kindertag den dritten Band. Bis heute ist dieser dritte Teil namens „Harry Potter und der Gefangene von Azkaban“ mein liebster Harry Potter-Band und ich habe ihn öfter gelesen als alle restlichen Bände, kenne den zugehörigen Film auswendig und habe das Buch sogar auf französisch im Regal stehen.

Mit den weiteren Bänden wurde meine Faszination größer. Ich war mittlerweile in einem Forum über Harry Potter registriert und diskutierte mit den Usern. Außerdem wartete ich auf jeden neuen Teil, den ich immer sofort am Erscheinungstag haben musste. Ich las den jeweiligen Band sogar noch am Erscheinungstag von Anfang bis Ende durch. Wehe, mich störte an diesem Tag jemand. Ich stand nur vom Sofa auf, um etwas zu essen oder das Bad zu benutzen. Beim letzten Teil von Harry Potter, dem Band 7, ging es bei mir sogar soweit, dass ich mir die englische Ausgabe zum Erscheinungstermin bestellte, damit niemand mir verraten konnte, wie das Buch enden würde, denn das hatte ich gelernt. Als ich Band 6 las, verriet mir eine Zeitung „freundlicherweise“, welcher wichtige Charakter sterben würde und meine Vorfreude war dahin. Das konnte mir bei Band 7 also nicht passieren. Dachte ich. Dumm wie eine AefKaey eben ist, blätterte sie das Buch durch und erblickte den Epilog, der einfach alles verriet. Und wieder war die Vorfreude dahin. Natürlich las ich das Buch auf englisch trotzdem durch und kaufte mir später auch die deutsche Ausgabe.

Bis heute mag ich die Geschichte um Harry Potter, besitze alle sieben Bände auf deutsch, den siebten auf englisch und den dritten auf französisch. Habe zudem „Die Märchen von Beedle dem Barden“ und jede der acht DVDs. Hogwarts und das Trio begleitete mich während meiner gesamten Jugendzeit, ich wuchs mit den Geschichten auf. Umso schlimmer war es damals für mich, als Band 7 tatsächlich erschien, denn es bedeutete das Ende der Faszination und irgendwie auch das Ende meiner „Kindheit“. Harry Potter wurde erwachsen, genau wie ich.

* * *

Ihr wollt gerne an der Schnitzeljagd teilnehmen? Ich verlose heute das Buch Tatsächlich … Liebe von Philip O’Connor. Es ist der Roman zum gleichnamigen Film.

Beantwortet dafür einfach folgende Frage:



Welches ist mein Lieblingsband der Harry Potter-Welt?

Ihr findet die Antwort zur Frage übrigens oben im Text. Schaut doch einfach nochmal nach, wenn ihr es noch nicht wisst.

Habt ihr die richtige Antwort gefunden? Dann schreibt eine Mail mit einer gültigen E-Mail-Adresse und eurer Postanschrift an 


welttag_des_buches@web.de


mit folgendem Betreff:


Welttag des Buches 09.04.2013


Der Gewinner oder die Gewinnerin wird innerhalb der nächsten Tage per Los ermittelt und per E-Mail kontaktiert.

VIEL GLÜCK!


Wer alle 21 Fragen der Schnitzeljagd richtig beantwortet (am besten bis zum 24.04.2013 sammeln) und nachweislich Werbung für unsere Aktion macht, hat die Chance auf unseren Hauptpreis: eines von drei Buchpaketen. Dafür schickt Ihr uns am 24.04.2013 eine separate E-Mail mit Betreff: Welttag des Buches / Bücherpakete. Bei mehreren richtigen Antworten entscheidet das Los. Die Gewinner werden dann wieder in den darauf folgenden Tagen per E-Mail angeschrieben. Vergesst also eure E-Mail-Adresse und Postanschrift nicht!


Morgen geht die Schnitzeljagd bei Manja von Manjas Buchregal weiter.

Alle anderen Teilnehmer könnt ihr auf unserem Blog sehen.

Bei Fragen oder anderen Problemen, könnt ihr euch gerne bei mir per Kommentar / Mail / Facebook melden.

Related:

Previous Post Next Post

12 Tatzenabdrücke

  • Reply Beate Schneider

    Hallo,
    das war ja heute wieder entspannend 🙂 nicht so schwer…
    Ich habe die Bücher auch gelesen und war so begeistert…
    Die Filme habe ich mit meinen Kindern zusammen geschaut und fand sie auch schön aber nicht so mitreißend wie die Bücher

    Ich wünsche Dir einen schönen Tag

    Beate

    9. April 2013 at 8:13
  • Reply bookrecession

    Hey,
    Ein sehr schöner Bericht. Ich hatte mit den Bänden am Anfang auch nicht für mich entdeckt. Dann hatte ich es ausgeliehen und hab alle Bücher, das war kurz vorm erscheinen des letzten Buches, innerhalb 2 Monate oder so gelesen. Die Filme hab ich auch zu Weihnachten bekommen und auch schon fleißig in einen Stück geschaut, natürlich nicht an einem Tag. 🙂

    Ohne die Frage zu beantworten, warum ist das eine Buch dein Lieblingsbuch?

    Lg Mel

    9. April 2013 at 10:23
  • Reply AefKaey

    Huhu!

    Dann bin ich ja nicht allein. Hatte von vielen immer gehört, dass sie das von Anfang an so toll fanden.

    Sehr gute Frage. Jetzt muss ich nur schauen, dass ich die so beantworten kann, dass ich mich dabei nicht zu sehr verrate 😀

    Für mich ist das eine Buch irgendwie anders. Es gibt so viele Informationen und dementsprechend viel Hintergrundwissen. Da versteht man erstmal so richtig, was damals passierte und wer eigentlich wie zusammenhängt. Für Harry ist es ja ein Stück Familie, die er dort trifft und endlich ist er nicht mehr komplett allein. Und das Ende ist hier auch endlich mal nicht so wie in den anderen Teilen, wo Harry immer in irgendeiner Form auf Voldemort trifft. Es ist einfach eine spannende Rettungsaktion, es geht die ganze Zeit eigentlich um Freundschaft und Familie. Das hat mir daran so besonders gefallen.

    (Was ich übrigens beim Film etwas schade fand, weil dort das Hintergrundwissen teilweise ausgelassen wurde und ich meinem Dad z.B. vieles dann erklären musste. Trotzdem mag ich den Film.)

    LG AefKaey

    9. April 2013 at 10:37
  • Reply AefKaey

    Hallo!

    Es muss ja nicht jeden Tag immer so schwer sein =)

    Da könnte man jetzt übrigens glatt die Frage stellen, ob das bei Buchverfilmungen nicht immer so ist, dass die Bücher einfach fesselnder sind als der betreffende Film. Wobei ich sagen muss, dass ich es gerade bei Band 5 etwas schlecht fand, weil das ja das längste Buch war und aber der zweitkürzeste Film. Fand ich irgendwie echt schade =/

    LG AefKaey

    9. April 2013 at 10:39
  • Reply bookrecession

    Ja, das ist bei den Filmen leider immer so. Ich fand die Bücher auch viel spannender. Ich glaub, ich muss die Bücher noch einmal lesen, besonders dein Lieblingsbuch. Aber soweit ich mich erinnere, war das Buch insgesamt anders als die Anderen. Wenn ich doch nur Zeit hätte, die Bücher noch einmal zu lesen.

    Lg Mel

    9. April 2013 at 11:01
  • Reply bookrecession

    Ja, das ist leider meistens so, dass die Bücher vieeel besser sind als die Filme. Die einzige Ausnahme bisher war "Die Frau des Zeitreisenden", wobei ich das Buch auch schon ne ewigkeit nicht mehr gelesen hatte und dann war der Film wieder so gut, dass man sich an bestimmte Sachen im Buch erinnerte. Die sagen im Film aber auch, das der Film eine Unterstützung zum Buch ist und eben genau für Leute, die das Buch schon vor einer langen Zeit gelesen haben.

    Lg Mel

    9. April 2013 at 11:03
  • Reply Tom Lesefuchs

    Hey, eine schöne Geschichte. Kann ich gut nachvollziehen. Meine ist ganz ähnlich. Nur das ich schon längst erwachsen war, als meine "Harry-Potter-Story" begann…. 🙂

    Ich konnte nie was mit dem ganzen Hype um "so ein Kinderbuch" anfangen. Als dann der erste Film ins Kino kam, dachte ich: "Jetzt guckst du den mal, damit du wenigstens mal weißt, worüber da immer alle reden."
    Es kam wie es kommen musste, am Tag nach dem Kinobesuch war ich in der nächsten Buchhandlung und habe mir den ersten Band (engl. Ausgabe) besorgt. Die nächsten drei folgten im Eiltempo und dann ging das große Warten auf Band 5 und später natürlich Band 6 und 7 los…. 😉 Es war einfach vollends um mich geschehen! 😀
    Was die HP-Bibliothek angeht, da kann ich noch einen oben drauflegen….
    Bei uns im Regal stehen natürlich alle englischen Ausgaben und dazu noch alle deutschen. Die englischen hab ich mittlerweile glaub ich zweimal durch, die deutschen dann auch noch einmal.
    Doch damit nicht genug, schließlich gibt es ja noch Hörbücher. Pflicht waren natürlich die englischen, mit Jim Dale als Sprecher – Suuuper! Daneben stehen selbstverständlich auch nochmal die deutschen Pendants, zunächst einmal von Rufus Beck. Aber was wäre ein echter Harry Potter Fan, wenn nicht….
    Vor ein paar Jahren gab es ja dann ein neues Projekt, bei dem die deutschen Hörbücher noch mal komplett neu eingesprochen wurden von Felix von Manteuffel. Und nun ratet mal, wer die natürlich haben musste… Ja, genau…. Wer sonst… 😉
    Die englischen hab ich mittlerweile glaub ich drei oder viermal gehört, die deutschen Versionen jeweils (Beck & Manteuffel) einmal.
    Alle 8 DVDs mit den Filmen stehen natürlich ebenfalls daneben.
    Und um die Bibliothek zu vervollständigen stehen dann in meinem HP-Regal außerdem noch "The Tales of Beedle the Bard", "HP – Quidditch im Wandel der Zeiten", "HP – Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind", "Langenscheidts großes Zauberwörterbuch – deutsch-englisch" und zu guter Letzt "Harry Potter y la piedra filosofal".
    Der spanische Harry war ein kleiner Versuch während meiner VHS-Spanisch-Kurse. Ich muss allerdings gestehen, dass das Ganze doch eine eher etwas mühsame Geschichte war und ich über das erste Kapitel nie hinaus gekommen bin… 🙂

    Tja, so sieht meine HP-Geschichte und meine Bibliothek dazu aus. Und eure?

    9. April 2013 at 13:28
  • Reply AefKaey

    Mit Hörbüchern kann ich persönlich ja nicht so viel anfangen, deswegen habe ich die auch nicht 😀 Möchte aber irgendwann gerne noch alle restlichen Bände auf englisch besitzen. Dafür fehlt mir derzeit aber das Geld.

    Wenn ich aber sehe, wie oft ich die Bücher jetzt gelesen habe, da frag ich mich echt, wie viel Zeit ich früher hatte. Meinen Lieblingsband habe ich bestimmt 9 Mal gelesen.

    9. April 2013 at 15:20
  • Reply AefKaey

    Der einzige Film, wo ich den Film tatsächlich besser finde als das Buch, ist "Der Hobbit". Das habe ich ja bei meiner Rezension damals schon angemerkt. Da war der Film ja eigentlich komplett anders als der dazugehörige Teil des Buches und eher an das Onlinegame angepasst.

    "Die Frau des Zeitreisenden" habe ich leider bisher weder gelesen, noch gesehen. Muss ich dann wohl mal nachholen.

    9. April 2013 at 15:22
  • Reply PMelittaM

    Hi,

    das ist auch mein liebster Band.

    Leider konnten mich die letzten 3 Bände nicht mehr so begeistern wie die ersten.

    Liebe Grüße Petra

    9. April 2013 at 15:25
  • Reply AefKaey

    Hallo,

    das freut mich =) Die letzten waren nicht mehr ganz so fesselnd, wohl wahr. Aber trotzdem habe ich sie noch gerne gelesen.

    LG

    9. April 2013 at 15:33
  • Reply bookrecession

    Das Buch und den Film kann ich dir auch bei Gelegenheit mal leihen.

    9. April 2013 at 16:00
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up