Follow:
Rezension

[Rezension] Laura Sommer: Pralinenherz

  • Laura Sommer: Pralinenherz (212 Seiten)
  • Preis: 8,95 € (Taschenbuch) / 0,99 € (eBook)
  • Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
  • Erscheinungstermin: 25. Januar 2013
Pralinenherz ist ein Roman von Laura Sommer. Es ist der erste Teil. Ein zweiter Teil ist aber bereits in Planung, der Erscheinungstermin noch unbekannt.

Inhalt

Hanna ist zu ihrem Freund nach Berlin gezogen, um der Fernbeziehung ein Ende zu machen. Doch dort fühlt sie sich nicht wirklich wohl, hat noch keine Freundschaften geschlossen und ist meist allein zu Hause. Ihre Familie und Freunde sind alle noch in Köln, wo ihre Eltern ein Pralinengeschäft betreiben. In Berlin arbeitet Hanna in einer kleinen Galerie und zusammen mit ihrer Chefin, die eine echte Schreckschraube ist, fliegt sie nach Frankfurt zu einer Messe. Dort begegnet sie Finn, mit dem sie schon so oft telefoniert oder Mails geschrieben hat und das zum schlechtesten und peinlichsten Zeitpunkt. Denn Hanna ist gerade gestolpert und mit ihrem Hintern durch eine Tür gefallen und klemmt nun in einem Karton fest. Aber sie hat ja einen Freund. Was dieser nicht weiß: Hanna kommt schon einen Tag früher als geplant von der Messe zurück, weil sie ihn zu seinem Geburtstag überraschen möchte. Leider kommt dann aber alles anders als geplant und Hanna gerät in einen Wirbel der Gefühle. Warum die Überraschunsparty schief läuft und ob Finn noch eine größere Rolle in Hannas Leben spielen darf? Und was hat das Pralinengeschäft der Eltern mit all dem zu tun?

Meinung

Das Cover vom Buch gefällt mir sehr. Es passt zum Titel und auch zum Teil der Geschichte im Buch. Außerdem hat es echt Hunger auf Pralinen gemacht.
Viele sagten, dass der Klappentext des Buches schon viel über den Inhalt der Geschichte verrät, deswegen habe ich ihn vorher nicht gelesen gehabt, um mich überraschen zu lassen. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich den Personen zum Teil Recht geben muss. Für mich war es spannender, einfach ins Blaue zu lesen.
Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Die Autorin hat einen lockeren Schreibstil, der sehr zum Genre „Chick Lit“ passt und mit viel Humor ausgestattet ist. Natürlich muss jedem von Beginn an klar sein, dass es ein Happy End geben wird, denn das ist für das Genre typisch. Trotzdem wurde die ganze Zeit über die Spannung sehr gut gehalten und die Protagonistin in viele Probleme verstrickt, die die Geschichte amüsant und fesselnd gemacht haben.
Die Charaktere selbst wirken auf mich sehr authentisch. Ich mag es besonders, dass die Hauptperson Hanna eine ganz normale Alltagsfrau ist und keine perfekte gestylte, wahnsinnig erfolgreiche Karrierefrau. Sie wird mit einigen Makeln beschrieben, die eigentlich gar keine Makel sind, aber in der heutigen Gesellschaft als solche angesehen werden. Das macht sie sofort sympathisch und auch ihre Tollpatschigkeit lässt sie einfach real und alltäglich wirken. Auch Finn ist mir sehr sympathisch gewesen und ich konnte mich sehr gut in seine Gedanken und Ängste versetzen, dementsprechend seine Handlungen immer nachvollziehen.
Besonders gefallen hat mir natürlich die gesamte Geschichte, die im Buch erzählt wird. Ich könnte mir gut vorstellen, dass solche Dinge auch im echten Leben passieren und dadurch ist alles sehr greifbar gewesen. Ich habe mich komplett in die Story hineinversetzen können und habe den Atem angehalten, wenn es auch Hanna tat. Das Ende fand ich persönlich etwas holprig, weil Hanna doch relativ schnell eine Entscheidung getroffen hat. Aber man soll ja immer auf sein Herz hören, von daher war das alles noch im Rahmen. Mir hat leider am Schluss noch das richtige Ende zum Pralinengeschäft gefehlt, weil ich doch gerne die Gedanken und Gefühle der Eltern noch erfahren hätte. Ich hoffe natürlich, dass dies im zweiten Teil noch nachgeholt wird.

Fazit

Alles in allem war das Buch sehr spritzig und leicht zu lesen. Ein typisches Chick Lit, das sicherlich jedem gefallen könnte, der das Genre mag.

Related:

Previous Post Next Post

Kein Tatzenabdruck

Kommentar verfassen

Scroll Up