Follow:
Rezension

[Rezension] Bettina Belitz: Linna singt

  • Bettina Belitz: Linna singt
  • Preis: 18,95 € (Gebunden)
  • Verlag: Script5
  • Erscheinungstermin: 10. September 2012

Linna singt ist ein Buch von Bettina Belitz. Es ist am 10. September 2012 bei script5 als gebundene Ausgabe erschienen.. Das Buch umfasst 500 Seiten.

Inhalt

Fünf Jahre ist es nun her, dass sie zusammen Musik gemacht haben. Jetzt wollen sie sich alle treffen, um noch einmal einen Auftritt gemeinsam zu verbringen und die Band „Linna singt“ zumindest für diesen einen Tag wieder aufleben zu lassen. Linna ist auf dem Weg zu ihren ehemaligen Bandkollegen, von denen sie seit der Bandauflösung nichts mehr gehört hat und zu denen sie keinen Kontakt mehr hatte. Und was niemand über sie selbst weiß: Linna hat seit der Auflösung vor fünf Jahren keinen Ton mehr gesungen. Mit ihren ehemaligen Bandkollegen reist sie in eine einsame Hütte auf einem Berg, weitab von ihrer Heimat. Dort sind sie alle nicht nur auf sich allein gestellt, weil sie eingeschneit werden, sondern es beginnt ein Psychospiel, das Linna wieder zu sich selbst führen lassen soll. Was für Geheimnisse während dieser Tage aufgedeckt werden und ob Linna je wieder einen Ton singen wird?

Meinung

Das Cover finde ich sehr schön, hätte mich im Buchladen aber nicht unbedingt angesprochen. Sehr gut finde ich dafür aber, dass es einen tieferen Sinn hat, der erst im Buch aufgedeckt wird und dadurch sehr passend gestaltet ist.
Da es mein erstes Buch von Bettina Belitz ist, das ich gelesen habe, kann ich ihren Schreibstil leider nicht mit ihren vorherigen Veröffentlichungen vergleichen. Mir persönlich gefiel ihr Stil bei Linna singt aber sehr gut. Die Geschichte ist aus der Sicht von Linna geschrieben und verrät dabei ihre Gedankengänge und dadurch auch Teile aus ihrer Vergangenheit. Belitz scheut dabei vor nichts und baut auch gerne Humor in die Texte ein, was mir sehr gut gefallen hat. Ihre Beschreibungen wirken sehr real und haben mich total in die Geschichte reingezogen.
Der Einstieg in das Buch fiel mir auf den ersten Seiten etwas schwer, aber sobald ich einmal drin war, wurde ich so sehr gefesselt, dass ich unbedingt weiterlesen musste, um mehr zu erfahren. Es war von Anfang an spannend und blieb im ganzen Buch auch so. Ich habe selten so sehr mit dem Protagonisten mitgefiebert wie in Linna singt. Dabei wurde ich genauso an der Nase herumgeführt die Linna selbst auch. Die kleinen Spielchen haben alle ihre psychische Wirkung und erhöhen die Spannung von Tag zu Tag. Dabei werden damit nach und nach kleine Geheimnisse aufgedeckt, die zum Verlauf der Geschichte beitragen und zum Teil sehr wichtig sind.
Die Nebencharaktere sind alle zu Beginn sehr geheimnisvoll und man lernt sie erst im Lauf des Buches wirklich kennen. Dabei hat jeder Charakter ganz besondere Eigenheiten, die zusammenwirken und den Verlauf bestimmen. Linna als Protagonistin ist am Anfang für den Leser auch etwas geheimnisvoll, aber da man den Einblick in ihre Gedanken- und Gefühlswelt hat, lernt man sie im Buch sehr gut kennen und merkt, wie sie sich weiterentwickelt und dass sie eigentlich eine starke Person ist – sowohl physisch als auch psychisch. Sie steht einfach im Mittelpunkt und es sieht so aus, als würde jeder ihre Reaktionen auf die Psychospiele beobachten und danach handeln. Ihr Bandkollege Falk ist dabei eine große Hilfe für Linna und wirkt positiv auf deren Weiterentwicklung ein. Insgesamt wirken also alle Personen sehr authentisch und überzeugen damit.

Fazit

Ich bin sehr begeistert von Linna singt und habe jede Minute mit der Protagonistin mitgefiebert und mitgefühlt. Selten war ich so überzeugt von einer Geschichte wie dieser. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und werde bestimmt die anderen Veröffentlichungen von Bettina Belitz noch lesen.

Related:

Previous Post Next Post

2 Tatzenabdrücke

  • Reply Druckbuchstaben

    Huhu, ganz so begeisert wie du war ich nicht von dem Buch, aber schön zu lesen, dass es dir gefallen hat. Linna hat mich ein bisschen genervt bzw. diese Geheimnistuerei.

    LG
    Anja

    8. März 2013 at 13:12
  • Reply AefKaey

    Huhu!

    Habe ich schon öfter gelesen, dass manche von Linna genervt waren. Mir persönlich geht das immer selten so. Ich habe auch lieber meine Geheimnisse für mich, vielleicht deswegen 😀

    LG
    AefKaey

    8. März 2013 at 14:22
  • Kommentar verfassen

    Scroll Up